Praxis für Psychotherapie, Kai Schönberger

Kognitive Verhaltenstherapie: Behandlung psychischer Störungen

Leistungsspektrum

Behandlung

Ich behandel in unserer Praxis für Psychotherapie Kassenpatienten, Privatpatienten, Beihilfe, Selbstzahler und Patienten mit Kostenerstatungsverfahren für Erwachsene mit Verhaltenstherapie und Klärungsorientierter Psychotherapie (Schematherapie) im Einzel- und Gruppensetting (nach Absprache in englisch möglich). Zudem setze ich auch Entspannungstechniken wie z.B. die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, soziales Kompetenztrainig, Achtsamkeitstrainig und Skilltraining ein. Auf Wunsch können auch Paartherapien, Coaching und Beratung, Fortbildungen und Supervisionen durchgeführt werden.

Hier bei uns finden Sie Hilfe für Ihre persönlichen Probleme um wieder Freude im Leben empfinden zu können. In der gemeinsamen Therapie mit Ihnen nutzen wir dazu die Verhaltenstherapie als wissenschaftlich anerkanntes Verfahren mit einer Vielzahl an therapeutisch sehr wirksamen Techniken.

Psychische Störungen können vielseitig sein und unterschiedliche Ursachen haben. Im nachfolgenden sind einige Störungen aufgelistet:

  • ADHS ( Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung, z.B. Unruhe und/oder oft abgelenkt, träumerisch, etc.)
  • Affektive Störungen wie Depressionen und "Burnout-Syndrom"(z.B. oft gedrückte oder wechselhafte Stimmung, kein Antrieb, etc.)
  • Agoraphobie und Panikstörungen (z.B. Angst davor das einem etwas zustoßen könnte und/oder Panikattacken, etc.)
  • Angststörungen (z.B. Ängste vor dem Arbeitsplatz, vor Menschen oder aus dem Haus zu gehen, etc.)
  • Akute Belastungsreaktion und Anpassungsstörungen (z.B. hervorgerufen durch kritische Lebensereignisse wie Trennung, Verlust einer geliebten Person oder Verlust eines Arbeitsplatzes, etc.)
  • Dissoziative Störungen (z.B. kein Gefühl mehr für Zeit oder sich selbst zu haben, etc.)
  • Essstörungen (z.B. Kontrollverlust beim Essen, etc. Außnahme solche mit kritischem BMI welche in einer Klinik behandlet werden müssen)
  • Nichtorganische Schlafstörungen (z.B. Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen oder und/oder frühes Erwachen, etc.)
  • Persönlichkeitsstörungen (z.B. unsichere, zwanghafte Persönlichkeit, Borderline-Persönlichkeitsstörung, etc.) 
  • Somatoforme Störungen / Schmerzstörungen / Psychosomatischen Störungen (z.B. stressbedingten Erkrankungen des Margen-Darm-Trakts, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, etc.)

  • Spezifische Phobien (z.B. Angst vor Höhen oder Spinnen, etc.)

  • Zwangsgedanken und Zwangsstörungen (z.B. Dinge die man immer wieder denken oder unbedingt tun muss, etc.)

Psychische Störungen treten jedoch auch in unterschiedlicher Stärke auf. Eine ambulante Psychotherapie kann nur durchgeführt werden, wenn sich die zu behandelnde Person in ausreichend stabilem Zustand dafür befindet. Sollten Sie das Gefühl haben nicht stabil zu sein oder sollten Sie sich darüber nicht sicher sein, so wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder an ihr zuständiges Krankenhaus. Aus diesem Grund können wir leider auch keine fluriden Psychosen behandeln. In der ambulanten Behandlung kann es auch vorkommen, dass eine Behandlung durch eine andere Fachgruppe wie z.B. durch einen Psychiater ergänzend nötig wird. In diesem Fall weise ich sie darauf hin. 


Wer übernimt die Kosten?

Kassenpatienten über gesetzliche Krankenkassen

Ich verfüge über eine Kassenzulassung und kann daher gesetzlich versicherte Patienten behandeln. Die Kosten für Ihre ambulante psychotherapeutische Behandlung wird von Ihrer Krankenkasse übernommen. Ich erkläre Ihnen das entsprechende Verfahren vor Behandlungsbeginn und unterstütze Sie dabei Ihren Antrag für eine ambulante Psychotherapie bei Ihrer Kasse einzuleiten.

Privat versicherte über private Krankenkassen für Erwachsene

Bei einer privaten Krankenversicherung trägt die Krankenkasse bzw. Beihilfe in der Regel die Behandlungskosten für eine ambulante Psychotherapie. Dies kann im Einzelfall von Krankenkasse zu Krankenkasse abweichen. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse über den Ablauf und welche Unterlagen Sie für den Beginn einer ambulanten Psychotherapie benötigen. Ich helfe Ihnen dabei alle Unterlagen für einen schnellen und einfachen Start vorzubereiten.   

Selbstzahler für ambulante Psychotherapie

Es kann jedoch auch sinnvoll für sie sein, als Selbstzahler in unsere Praxis zu kommen, z.B. weil Sie noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollen, weil eine Verbeamtung bevorsteht oder weil sie in eine private Krankenversicherung wechseln wollen. Die Kosten für einer Therapiesitzung welche Sie dann selbst tragen orientieren sich dabei an der Gebührenordnung für Psychotherapie (GOP).    

Beratung, Coaching und Paartherapie für Erwachsene

Es können jedoch auch Probleme bei Ihnen auftreten wo Sie dringend einen professionellen Expertenrat benötigen. Zum Beispiel weil Sie Probleme am Arbeitsplatz erleben und über eine berufliche Orientierung oder Optimierung beraten werden wollen. Vielleicht benötigen Sie eine Verbesserung kommunikativer Fähigkeiten oder Sie erleben einen sich immer wiederholenden sehr belastenden Streit mit Menschen die Ihnen am Herzen liegen und welche sie nicht verlieren wollen. In diesem Fall kann es wichtig sein unabhängig von ambulanter Psychotherapie auch Beratung, Coaching oder Paartherapie in Anspruch zu nehmen. Sehr gerne möchte ich Ihnen hilfreich bei Ihren Problemen zur Seite stehen. Leider kann dies nicht durch gesetzliche und private Krankenkassen oder Beihilfe abgerechnet werden.

Es fallen daher folgende Kosten an:

  • Paartherapie (Kosten nach GOP 3,5-facher Satz 153,- € für 50 min)
  • Beratung oder Coaching für Privatkunden (Kosten:  100,- € für 45 min)  
  • Beratung oder Coaching für Geschäftskunden (Kosten: 150,- € für 45 min)